FAZ plus Artikel„Querdenken 711“

Und wieder die Politiker!

Von Stefan Tomik
Aktualisiert am 07.08.2020
 - 18:31
Demo gegen die Corona-Politik am 1. August in Berlinzur Bildergalerie
Eine Initiative peitscht Bürger in der Corona-Pandemie auf, um sie zu ihren Demos zu locken. Doch angebliche Belege sind gefälscht, Fotos aus dem Zusammenhang gerissen.

„Und wieder die Politiker“, empört sich ein ungenannter Autor der Postille „CoronaFakten“. Dass die keine guten Vorbilder seien, „müsste mittlerweile jeder bemerkt haben“. Ob sich so Menschen verhielten, „die fest davon überzeugt sind, dass es sich bei Corona um eine gefährliche Seuche handelt“? Bebildert wird der anklagende Text mit drei Fotos von Bundeskanzlerin Merkel. Auf dem ersten sitzt sie zwischen anderen CDU-Politikern, laut Bildunterschrift auf einem CDU-Parteitag am 9. Juli, also in der Corona-Zeit, und zwar ohne Abstand und ohne Mundschutz. Das zweite, undatierte Foto zeigt Merkel eng untergehakt mit Ursula von der Leyen. Unter dem Bild steht: „Die beiden scheinen das wirklich sehr ernst zu nehmen.“ Und an den Leser gerichtet die rhetorische Frage: „Glauben Sie immer noch an eine gefährliche Seuche?“ Auf der nächsten Seite zeigt schließlich ein drittes Bild Merkel mit einigen Ministerpräsidenten. Darunter steht: „Sehen Sie eine Maske? Fühlen Sie sich noch nicht verarscht?“

Verbreitet wurde die Postille „CoronaFakten“ – „Was Sie vermutlich über Corona noch nicht wissen“ – noch bis vor Kurzem als Download auf der Website des Stuttgarter Bündnisses „Querdenken 711“, das zu bundesweiten Protesten gegen die Corona-Maßnahmen aufruft und auch hinter der Demo in Berlin am vergangenen Wochenende stand. Am Samstag soll wieder in Stuttgart protestiert werden. Alle Fotos wurden jedoch aus dem Zusammenhang gerissen. Sie waren bereits vor der Corona-Pandemie entstanden, als es weder eine Mundschutzpflicht noch Abstandsregeln gab. Die selbsternannten Aufklärer der angeblichen Corona-Lügen verbreiteten demnach selbst Fake News.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: FAZ.NET
Stefan Tomik - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Stefan Tomik
Redakteur in der Politik.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot