<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
© reuters, reuters
Nach Trump-Tweet

Enttäuschung in Mexiko nach Aus für Ford-Werk

Aktualisiert am 04.01.2017
Nach der scharfen Kritik des künftigen amerikanischen Präsidenten Donald Trump streicht Ford eine geplante Milliardeninvestition in Mexiko. Dorthin verlagern amerikanische Autohersteller seit längerem wegen der niedrigeren Arbeitskosten die Produktion von Kleinwagen und stellen in den Vereinigten Staaten vor allem Fahrzeuge der Oberklasse her.
Mehr zum Thema:
  Zur Startseite

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.