FAZ plus ArtikelBiden-Präsidentschaft, Tag 1

Er hat sich viel vorgenommen

Von Frauke Steffens, New York
21.01.2021
, 07:50
An seinem ersten Tag im Amt nimmt Joe Biden zahlreiche Regelungen von Donald Trump zurück. Der neue Präsident will den Klimaschutz voranbringen und den Kampf gegen Corona besser koordinieren – Hindernisse sind allerdings schon programmiert.

Präsident Joe Biden hat einen neuen Instagram-Account, @potus, und am ersten Tag schon 4,8 Millionen Follower. Die erste Botschaft an die Welt lautet da: „Amerika hat sich dem Pariser Klimaschutzabkommen wieder angeschlossen“. Der 46. Präsident verlor nach seiner Vereidigung keine Zeit. Einen „umfassenden Angriff auf das Vermächtnis seines Vorgängers“ nannte die „New York Times“ die siebzehn Exekutivanordnungen und Proklamationen, die Biden wenige Stunden nach der Vereidigungszeremonie unterzeichnete.

Am dringlichsten sind die Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus, denn bislang ließ die bundesweite Koordination zu wünschen übrig – trotz der vollmundigen Versprechen von Donald Trump, der noch beim Abschied aus dem Amt von „Wundern“ sprach, die seine Regierung vollbracht habe. Mehr als 400.000 Menschen sind in Amerika nach einer Corona-Infektion gestorben, doch in manchen Bundesstaaten tragen nur wenige Menschen Gesichtsmasken, sind die Restaurants auch drinnen weiter geöffnet und geht die Verteilung des Impfstoffes besonders schleppend voran.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: FAZ.NET
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot