FAZ plus ArtikelPräsident mit Corona infiziert

Jetzt kommt es auf Trumps Immunsystem an

EIN KOMMENTAR Von Andreas Ross
02.10.2020
, 09:36
Dabeihaben ist alles? Trump zeigte am 29. September bei der Fernsehdebatte mit Joe Biden, dass auch er einen Mund-Nase-Schutz in der Sakkotasche mitführt. Doch er hat sich oft über das Maskentragen mokiert.
Es war Trump, der die Präsidentenwahl zu einem Duell „Kraftprotz gegen Schwächling“ stilisierte und Joe Bidens Vorsicht verspottete. Ob ihm das auf die Füße fällt, entscheidet nun seine Körperabwehr.

Auch wenn man Donald Trump für eine Fehlbesetzung als Präsident im Allgemeinen und als Corona-Krisenmanager im Besonderen hält: Vor der Häme und der Schadenfreude, die ihn nach seinem positiven Corona-Test nun unweigerlich überrollen werden, darf man sich jetzt schon gruseln. Wer noch Belege dafür braucht, wie tief die politische Kultur in den Vereinigten Staaten gesunken ist, der wird sie in den kommenden Stunden in den sozialen Medien finden. Das Michelle-Obama-Motto „When they go low, we go high“ (Je tiefer sie sinken, desto höher setzen wir uns davon ab) ist auch für Trumps Gegner schon lange keine Richtschnur mehr.

Dass diese Infektion – nach offiziellen Angaben ungefähr die siebenmillionenzweihundertvierzigtausendste im Land – hochpolitisch ist, daran beißt die Maus freilich keinen Faden ab. Viel hängt nun davon ab, ob Trump, seine Ehefrau Melania und seine ihm auch persönlich nahestehende Beraterin Hope Hicks überhaupt ernsthaft erkranken. Der Arzt des Präsidenten teilte in der Nacht mit, dem Ehepaar Trump gehe es „derzeit gut“ und er erwarte, dass der 74 Jahre alte Präsident seinen Amtsgeschäften ohne Unterbrechung nachgehen könne. 32 Tage vor der Wahl ist das in erster Linie ein politisches Statement aus dem Weißen Haus; glaubwürdiger klänge Trumps Leibarzt, wenn er wenigstens ein „nach jetzigem Stand“ hinzugefügt hätte. Schließlich ist inzwischen bekannt, wie schnell bei Covid-19 vermeintlich harmlose Verläufe in schwere Krankheiten münden können.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Aktion

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: FAZ.NET
Autorenporträt / Ross, Andreas
Andreas Ross
Verantwortlicher Redakteur für politische Nachrichten und Politik Online.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot