FAZ plus ArtikelKünftiger CIA-Chef Burns

Bidens Anti-Pompeo

Von Majid Sattar, Washington
12.01.2021
, 16:38
Mit der Nominierung von William Burns zum künftigen CIA-Direktor hat Joe Biden Punkte bei einflussreichen Republikanern gemacht. Er bringt damit einen erfahrenen Diplomaten wieder ins Spiel.

William Burns ist in vielerlei Hinsicht ein Anti-Pompeo. Der langjährige Diplomat, der nun vom gewählten Präsidenten Joe Biden für den Posten des CIA-Direktors nominiert wurde, kritisierte die Behandlung langjähriger Mitarbeiter des State Department, die in den Impeachment-Ermittlungen zur Ukraine-Affäre im Repräsentantenhaus den Mut aufbrachten auszusagen, als neue Form des McCarthyismus.

Pompeo, der vormalige Chef des Auslandsgeheimdienstes, den Donald Trump zu seinem Außenminister gemacht hatte, schwieg indes, wenn Trump die Diplomaten beschimpfte. Und er lachte, wenn Trump vom „Deep State Department“ sprach.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Sattar, Majid (sat.)
Majid Sattar
Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot