FAZ plus ArtikelGrüne in NRW

Mona Neubaurs Weg zur Macht

Von Reiner Burger, Düsseldorf
25.05.2022
, 18:38
Neue grüne Hoffnung: Mona Neubaur
Der neue grüne Popstar will es so machen wie Robert Habeck – bloß nicht im Bund, sondern in Nordrhein-Westfalen. In ihrem Bundesland ist Spitzenkandidatin Neubaur die Königsmacherin.
ANZEIGE

Noch Anfang des Jahres scheiterten Demoskopen beim Versuch, die Bekanntheit von Mona Neubaur zu messen – „nicht ausweisbar“. Doch nach dem Triumph ihrer Partei bei der nordrhein-westfälischen Landtagswahl steht die Spitzenkandidatin der Grünen im Scheinwerferlicht. Wo sie auftaucht, werden Mobiltelefone gezückt, wollen die Leute Erinnerungsfotos mit ihr machen.

So auch am Wahlabend, bei der Open-Air-Party der Grünen. Neubaur – wie stets mit hochgesteckten Haaren, schwarzen Klamotten und flachen Schuhen – ist glücklich, aber nicht freudetrunken, ausgelassen, aber nicht überschwänglich. Als alle Selfiewünsche erfüllt sind, klettert sie auf die kleine Bühne mit der Aufschrift „Von hier aus grün“, prostet ihren Anhängern in der lauen blauen Stunde mit alkoholfreiem Bier zu und spricht von „riesigem Vertrauensvorschuss“, den es nun zu rechtfertigen und in politisches Handeln zu übersetzen gelte, von „großem Respekt“ und von „harter Arbeit“, die vor ihr und den Grünen liege.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Burger, Reiner
Reiner Burger
Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
Automarkt
Top-Gebrauchtwagen mit Garantie
ANZEIGE