ADAC-Test

Deutsche Raststätten noch am besten

22.06.2004
, 18:41
Regelmäßige Rast wird Autourlaubern vor allem auf langen Strecken dringend empfohlen. So richtig wohlfühlen kann man sich auf den meisten Raststätten in Europa jedoch nicht, besagt der Test des ADAC.
ANZEIGE

Die Raststätten an den europäischen Autobahnen haben im jüngsten ADAC-Test insgesamt schlecht abgeschnitten. Jede vierte Ratstätte fiel durch, mehr als die Hälfte war lediglich „ausreichend“. Kein einziges Mal konnte die Note „sehr gut“ vergeben werden, wie der Autoclub am Dienstag in München mitteilte.

Am besten waren die deutschen Raststätten: Hier wurden sieben von zehn getesteten Anlagen mit „gut“ bewertet, darunter auch der Testsieger, die Raststätte Vogtland-Süd an der A 72 bei Plauen. Diese moderne Raststätte erreichte in puncto Verkehrssicherheit, Gastronomie, Kiosk, Service und Familienfreundlichkeit Bestnoten und kommt nach dem ADAC-Urteil „der idealen Anlage am nächsten“.

Wenig familienfreundlich

ANZEIGE

Für Familien mit Kindern ergab der Test von insgesamt 62 Raststätten in zehn Staaten wenig Erfreuliches: Fast die Hälfte der Anlagen fiel durch. Auch hier waren die deutschen Raststätten noch am besten - Bedburger Land Ost, Köckern-West und Vogtland-Süd waren sogar „sehr gut“. Die getesteten Anlagen in Italien dagegen schnitten bei Familien allesamt „mangelhaft“ oder „sehr mangelhaft“ ab.

ADAC-Test: Deutsche Raststätten sind noch am besten
ADAC-Test: Deutsche Raststätten sind noch am besten Bild: dpa

Schlußlicht im europäischen Raststättentest war England, wo sechs von acht Anlagen durchfielen. Horrende Preise und oft katastrophale hygienische Mängel, lautete das Urteil der Tester.

Quelle: @FAZ.NET mit Material von dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Sprachkurse
Lernen Sie Französisch
Sprachkurse
Lernen Sie Spanisch
Sprachkurse
Lernen Sie Italienisch
ANZEIGE