FAZ plus ArtikelEltern-Kind-Kur

Die große Pause fällt aus

Von Andreas Lesti
11.04.2021
, 08:43
Für immer mehr Mütter und Väter kommt der Urlaub langsam zu spät: Der Bedarf an Kuren mit Kindern steigt mit jedem Tag im Ausnahmezustand. Zum Glück werden sie meistens bewilligt.

Es gibt Momente im Leben, die erinnern an ein Grundschul-Klassentreffen. Bei so einem Klassentreffen tauchen Menschen auf, mit denen man zusammen war, bevor das Leben irgendwelche Weichen stellen konnte, und man stellt verwundert fest, dass nach 40 Jahren alle nur denkbaren Wege und Schicksale eingeschlagen wurden, vom suchtmittelkranken Obdachlosen bis zur Geschäftsführerin mit Ferienwohnung im Allgäu. So ähnlich war es auch auf der Vater-Kind-Kur.

Nach ein paar Tagen lernten wir in der Kurklinik in Rerik an der Ostsee beim Mittagessen eine alleinerziehende Supermarktangestellte mit drei verhaltensauffälligen Kindern kennen. Sie sei ganz einfach am Ende ihrer Kräfte gewesen, erzählte sie und genoss die Ruhe, weil die Kinder noch in der Kurschule waren. Im Gesprächskreis des „Männer-Moduls“ erzählte ein depressiver Elektromarktangestellter von seinen sieben Kindern, dem horrenden Kredit und der riesigen Baustelle zu Hause, Sinnbild seines Lebens. Ein anderer wirkte zunächst wie ein stilbewusster Geschäftsmann, zeigte aber schon bald, dass er auch ein getriebener und cholerischer Vater ist, mit zwei Herzinfarkten und einer Exfrau mit Alkoholproblem. Diesem Deutschland kommen manche nur nah, wenn es ärztlich verordnet wird.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Lesti, Andreas
Andreas Lesti
Redakteur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot