FAZ plus ArtikelSaudi-Arabien

„Wir haben Platz für alle“

Von Elena Witzeck
03.07.2022
, 20:32
„Sie werden sagen: Warum habt Ihr dieses Paradies vor mir versteckt?“ Vielfalt der Natur in der Gegend um Al-Ula
Bis 2030 will Saudi-Arabien zum wichtigsten Touristenziel der Arabischen Halbinsel werden – ein kühner Plan, an den viele junge Saudis glauben. Aber kann der Übergang in eine neue kulturelle Identität mit der Geschwindigkeit des Fortschritts mithalten?
ANZEIGE

Der Bus schiebt sich durch die Wüstennacht, die Kühlung rattert. Eine Stimme schwebt durch den Gang wie ein Gebet. Die Sprache ist Englisch, aber schwer zu verstehen, weil die Worte in einem endlosen Strom aneinanderhängen. Hin und wieder spült es Sätze herauf. „Sie werden sagen: Warum habt Ihr dieses Paradies vor mir versteckt?“ An den Fenstern sitzen blasse Gäste und geben keinen Laut von sich, schauen nur hinaus in die stockdunkle Nacht, drücken ihre Gesichter ans Glas und glauben Schatten von Felsen zu erahnen, die wie schlafende Tiere im Sand liegen, winzige Lichter in weiter Ferne.

Wir sind die Vorhut einer Karawane, und wie es sich gehört, fühlt es sich an, als wären wir die Allerersten. Der Bus rumpelt aus der Schwärze hinaus auf die Lichter zu und bleibt an einer Felswand stehen. Das Gebet endet. Der Fels sieht gewaltig aus, er ist beleuchtet von kleinen, warmen Lampen, die im Boden stecken, und auf dem Golfrasen daneben stehen Menschen Spalier. Es ist warm, nicht zu warm, es ist fremd, nicht zu fremd, und dies ist offenkundig das Paradies im Wüstenfels. „All das“, sagt einer der Männer, es könnte der Betende sein, „offenbart MBS euch und der Welt. Willkommen in Al-Ula.“

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Saudi-Arabien öffnet sich

Anreise: Lufthansa fliegt ab Frankfurt täglich nach Riad und Dschidda, Saudia mehrmals in der Woche. Deutsche Staatsbürger können das Touristenvisum online unter visa.visitsaudi.com beantragen. Es kostet 118 Euro, beinhaltet auch eine Covid-Versicherung und ist für ein Jahr gültig

Arrangements: Unter den großen Veranstaltern hat derzeit nur FTI Saudi-Arabien im Programm. Eine achttägige Rundreise ab Riad über Jubbah und Al-Ula nach Dschidda kostet 1999 Euro pro Person. Bisher beinhaltet der Preis noch keine Flüge. Das FTI Produktmanagement arbeitet gerade daran, den Inlandsflug von Al-Ula nach Dschidda als Teil der Rundreise in das Programm fest zu integrieren. Weitere Informationen und Buchung unter fti.com.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Witzeck, Elena
Elena Witzeck
Redakteurin im Feuilleton.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Sprachkurse
Lernen Sie Französisch
Sprachkurse
Lernen Sie Spanisch
Sprachkurse
Lernen Sie Italienisch
Powerbank
Powerbanks im Test
Reise
Rabattcodes für Ihre nächste Reise
ANZEIGE