<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelWolga-Kreuzfahrt

Süchtig nach Birken und Wasser

Von Veronika Eckl
 - 15:14
zur Bildergalerie

Die Sankt Petersburger Mücke surrt in der schwülen Sommernacht. Das Bett in der Kajüte ist schmal und zu kurz, Dieselgeruch liegt über dem Flusshafen weitab des Stadtzentrums. Wer kam eigentlich noch mal auf die Idee, auf einem umgebauten DDR-Dampfer über Russlands Wasserwege zu schippern? Und hatten nicht immer alle erzählt, Flusskreuzfahrten seien so erholsam und komfortabel, dabei aber durchaus auch attraktiv für Menschen, die sich noch nicht im Rentenalter befinden?

Da liegen wir nun in der Enge, zwei Mitvierzigerinnnen, erprobte Reisegefährtinnen und Kreuzfahrtneulinge, sprühen Mückenspray durch die Neun-Quadratmeter-Kabine und kommen zu dem Schluss: Wir sind beide schuld. Wir wollten nach Russland, und zwar nicht nur in die Städte, sondern hinaus aufs Land, hinein in die Wälder. Nicht nur die glattpolierten Stadtzentren der Metropolen sehen, sondern auch den Dorfladen. Das Angebot ist rar, die meisten deutschen Veranstalter haben nur Reisen nach Moskau und Sankt Petersburg im Programm. Und irgendwie waren wir zu faul und zu feige und zu gestresst, um uns alleine mit Visavergabestellen, Leihwagenvermietern, Nachtzügen, Bären, Mücken und Autobahnschildern auf Kyrillisch anzulegen. So wurde es trotz einer grundlegenden Skepsis gegenüber Kreuzfahrten doch die Reise auf der MS Rachmaninov, in elf Tagen von Sankt Petersburg nach Moskau. Einen Tag im bezaubernden, aber von Kreuzfahrttouristen völlig überlaufenen Sankt Petersburg haben wir schon hinter uns, morgen stehen die Eremitage und das Bernsteinzimmer auf dem straffen Programm, also sollten wir jetzt schlafen, und die Mücke surrt und sticht, surrt und sticht.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Neu

F.A.Z. Digital

F.A.Z. Premium

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Auf der Wolga

Eine Flusskreuzfahrt auf der MS Rachmaninov von Sankt Petersburg nach Moskau oder umgekehrt ist beispielsweise bei Dertour zu buchen. Elf Tage in einer Zweier-Oberdeck-Kabine inklusive Vollpension ohne Getränke, mit Flügen, Flughafentransfers und Visum kosten etwa 2300 Euro pro Person.

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenKircheLeonardo da VinciMoskauSankt PetersburgRusslandZweiter Weltkrieg