FAZ plus ArtikelBauer aus Hessen

„In meinem Weizen ist kein Glyphosat“

Von Thorsten Winter
Aktualisiert am 20.07.2019
 - 12:00
Stefan Wagner betreibt in fünfter Generation den Agrarbetrieb Kronenhof in Bad Homburg.
Stefan Wagner ist Bauer und nutzt Satelliten, um Dünger und Pflanzenschutzmittel zu sparen. Er sät für Insekten mehr Blühstreifen als er laut EU muss. Doch auch Glyphosat ist für in eine Option.

Österreich will Glyphosat verbieten. Für viele hessische Städte und Flächen des Landes ist das Totalherbizid tabu. Es steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Sie nutzen es dennoch – wieso?

Zunächst: Ich nutze Glyphosat nicht pauschal. Es gibt in der gesamten Landwirtschaft keine pauschalen Lösungen. Der Glyphosat-Einsatz hängt zum Beispiel von der Lage der Fläche und der Witterung ab. Ich setze es gelegentlich ein.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Symbol im Kampf der Chemiekritiker

Symbol im Kampf der Chemiekritiker Glyphosat ist das derzeit umstrittenste Pflanzenschutzmittel der Welt. Dabei setzen es Landwirte schon seit Jahrzehnten ein. Entwickelt wurde es vom Chemiekonzern Monsanto, der seit 2018 zu Bayer gehört. Mittlerweile wird es jedoch von Dutzenden Unternehmen hergestellt. Eingesetzt wird es von Bauern meist vor oder kurz nach der Aussaat, um bereits sprießende Unkräuter auf den Äckern zu vernichten. Untersuchungen der EU, der Weltgesundheitsorganisation und von Umweltbehörden in den Vereinigten Staaten und Neuseeland konnten bisher keine gesundheitlichen Folgen für den Menschen nachweisen. Dies wird von Umweltorganisationen bestritten. In bislang drei Prozessen haben amerikanische Gerichte das Herbizid dennoch als krebserregend eingestuft und Monsanto zu Strafzahlungen von insgesamt mehr als zwei Milliarden Dollar verurteilt. Das Unternehmen hat dagegen Berufung eingelegt.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Winter, Thorsten (thwi)
Thorsten Winter
Wirtschaftsredakteur und Internetkoordinator in der Rhein-Main-Zeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot