Blaulicht in Rhein-Main

Fünf Verletzte bei Autounfall in Griesheim – Jugendliche überfallen Kiosk

27.09.2020
, 10:22
Hoher Sachschaden: Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzte (Symbolbild).
Am Samstagabend sind fünf Menschen bei einem Autounfall in Griesheim verletzt worden. Die Unfallursache war wahrscheinlich unangepasste Geschwindigkeit, wie die Polizei mitteilte. Jugendliche haben einen Kiosk überfallen.
ANZEIGE

Beim Zusammenstoß zweier Autos in Griesheim (Kreis Darmstadt-Dieburg) sind am Samstagabend fünf Menschen verletzt worden. Ein neunzehnjähriger Autofahrer kam nach Polizeiangaben vom Sonntag in einer langgezogenen Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn mit seinem Wagen ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Wahrscheinlich sei er mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs gewesen, erklärte die Polizei. Ein entgegenkommendes Auto fuhr frontal in die Beifahrerseite des Wagens.

Die sechzehnjährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Auch die drei Mitfahrer auf der Rückbank im Alter von 16 und 17 Jahren wurden verletzt. Der 43 Jahre alte Fahrer des anderen Autos musste an der Unfallstelle ebenfalls von einem Notarzt versorgt werden. Neben zwei Notärzten waren sechs Rettungsfahrzeuge im Einsatz. Der neunzehnjährige Autofahrer blieb unverletzt. Ihn erwarte ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, teilte die Polizei mit. Der Sachschaden an beiden Autos wurde auf 40.000 Euro geschätzt.

ANZEIGE

Offenbach. Mehrere Jugendliche haben in Offenbach einen Kiosk überfallen und den Verkäufer mit einem Messer bedroht. Außerdem hätten die dunkel gekleideten Räuber ihr 31 Jahre altes Opfer in den Würgegriff genommen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Täter seien mit einem großen Teil der Tageseinnahmen geflüchtet.

Der Verkäufer selbst habe den jungen Männern am späten Samstagabend den Personaleingang geöffnet, da er ursprünglich einen Bekannten erwartet habe, heißt es von der Polizei. „Womöglich hatten die Jugendlichen im Vorfeld bestimmte Routinen rund um den Kiosk ausgekundschaftet“, sagte ein Polizeisprecher. Zeugenangaben zufolge soll es sich um zwei bis vier Täter gehandelt haben.

ANZEIGE
Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE