FAZ plus ArtikelCDU Hessen

Großes Kino

EIN KOMMENTAR Von Ewald Hetrodt, Wiesbaden
04.07.2022
, 15:53
Harmonie für die Galerie: Boris Rhein (links), neuer Landesvorsitzender der CDU Hessen, gratuliert seinem Vorgänger Volker Bouffier zu dessen Wahl zum Ehrenvorsitzenden.
Der Landesparteitag der hessischen CDU mit der Wahl von Ministerpräsident Boris Rhein zum neuen Vorsitzenden stand am Ende von persönlichen Verletzungen, die nicht zugedeckt wurden.
ANZEIGE

Von einem „Wechsel in Freundschaft und Übereinstimmung“ sprach der neue hessische Ministerpräsident Boris Rhein, als er am Wochenende auch den Parteivorsitz der CDU von seinem Vorgänger Volker Bouffier übernahm. Das war nicht die ganze Wahrheit. Denn der Siebzigjährige aus Gießen wollte ursprünglich gern noch einmal antreten, um den fünfzig Jahre alten Frankfurter zu verhindern. Dass die Partei das nicht zuließ, spricht für ihre Vitalität. Rheins beschönigende Darstellung entspricht den Methoden, die Regisseure von Parteitagen gern anwenden, um unter den Augen der Öffentlichkeit harmonische Bilder zu erzeugen. Doch die anderen Akteure hatten dazu offensichtlich keine Lust.

So fand Bouffier kein Wort zu den Qualitäten des von ihm offiziell vorgeschlagenen Nachfolgers. Darauf hatten die Zuhörer schon vergeblich gewartet, als die CDU ihren neuen Hoffnungsträger im Februar nach einer Klausurtagung aufs Schild hob. Jetzt zeigte Bouffier sich lediglich überzeugt, dass die Erfolgsgeschichte seiner Partei „mit Boris Rhein fortgeführt wird“. Die Delegierten bat er um Vertrauen und Unterstützung für seinen Nachfolger. „Er verdient sie nicht nur, er braucht sie auch.“ Weniger geht nicht. Aber mehr wäre unglaubwürdig gewesen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Ewald Hetrodt - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Ewald Hetrodt
Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung in Wiesbaden.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
ANZEIGE