FAZ plus ArtikelWas erlaubt ist und was nicht

Das hessische Corona-Abc

Von Helmut Schwan
24.03.2021
, 16:09
Getroffen: Handel muss künftig wieder auf „Click and collect“ setzen statt auf „Click and meet“
Nach dem jüngsten Corona-Gipfel und der Rolle rückwärts der Kanzlerin herrscht Unsicherheit, welche Regeln eigentlich gelten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
ANZEIGE

Die jüngsten Corona-Beschlüsse der Landesregierung verändern den ohnehin eingeschränkten Alltag nicht allzu stark. Was gilt, was noch kommen könnte:

Arbeiten Eine Testpflicht am Arbeitsplatz wird es in Hessen (vorläufig) nicht geben. Jedoch empfiehlt die Landesregierung, ein- bis zweimal in der Woche zu testen. Bundesweit besteht schon seit längerem eine weitgehende Maskenpflicht in den Betrieben. Heftig diskutiert wurde bis Mittwochvormittag, ob die geplante „Osterruhe“ für den Gründonnerstag einen zusätzlich gewährten, bezahlten freien Tag bedeutet, Dann sagte die Kanzlerin „stop“.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Schwan, Helmut (hs.)
Helmut Schwan
Freier Autor in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE