FAZ plus ArtikelWahlen in Rhein-Main

CDU-Politiker Quilling tritt zu dritter Amtszeit als Landrat an

Von Jochen Remmert und Wolfram Ahlers
10.10.2021
, 21:42
Gewinner: Oliver Quilling (CDU), hier in Dietzenbach, hat sich bei der Landratswahl durchgesetzt.
Bei der Landratswahl im Kreis Offenbach setzt sich der Amtsinhaber in der Stichwahl durch. Eine Überraschung gibt es bei der Bürgermeisterwahl in Neu-Isenburg: Mit minimalen Vorsprung setzt sich der SPD-Kandidat an die Spitze.
ANZEIGE

Bei der Stichwahl um den Posten des Landrats des Kreises Offenbach hat sich Amtsinhaber Oliver Quilling (CDU) am Sonntag gegen seinen Herausforderer, den hauptamtlichen Kreisbeigeordneten Carsten Müller von der SPD, durchsetzen können. Für Quilling stimmten 55,84 Prozent der Wählerinnen und Wähler, für Müller 44,16 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 31,1 Prozent.

Im ersten Wahlgang am 26. September, dem Tag, an dem auch der Bundestag neu gewählt wurde, hatte Quilling 49,6 Prozent der Stimmen auf sich vereinen können. Er hat also damals die absolute Mehrheit knapp verpasst. Carsten Müller kam im September mit 27,6 Prozent auf Rang zwei. Der Grünen-Kandidat Robert Müller brachte es auf 22,8 Prozent. Vor sechs Jahren hatte Oliver Quilling schon im ersten Wahlgang die Konkurrenz für sich mit 59,2 Prozent der Stimmen entscheiden können.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Jochen Remmert - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Jochen Remmert
Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.
Autorenporträt / Ahlers Wolfram (was.)
Wolfram Ahlers
Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für Mittelhessen und die Wetterau.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien kaufen, mieten und anbieten
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE