<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Zum Fahrplanwechsel

Erste E-Bus-Linie in Frankfurt

Aktualisiert am 07.12.2018
 - 07:14
Bald in Frankfurt unterwegs: E-Bus
Was Fulda schon hat, bekommt Frankfurt in diesen Tagen: einen Elektrobus. Er soll einen Beitrag zu sauberer Luft in der Innenstadt leisten. Es gibt aber noch weiter reichende Pläne.

Mit dem Fahrplanwechsel an diesem Wochenende nimmt in Frankfurt die erste komplett elektrisch betriebene Buslinie Hessens ihren Betrieb auf. Hessens erster E-Bus im öffentlichen Personennahverkehr fährt schon seit 8. Oktober durch Fulda. Die Linie 75 verbindet die Uni-Standorte Bockenheim und Campus Westend. Für die fünf E-Busse und die Ladestation im Betriebshof hat die Betreibergesellschaft 1,9 Millionen Euro investiert.

„Wenn wir den ganzen Frankfurter Busverkehr auf Strom oder Wasserstoff umrüsten, würde das 160, 170 Millionen kosten“, schätzt Frankfurts Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD). Bis der komplette Busverkehr in Frankfurt mit Strom oder Wasserstoff fährt, dürfte es noch dauern. „Realistisch“ sei das vielleicht bis 2030 machbar, sagte Oesterling der Deutschen Presse-Agentur.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.