<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ.NET-Hauptwache

Pizza, Penne, Pommes

Von Werner D‘Inka
Aktualisiert am 24.05.2019
 - 10:25
Entscheidungsstark: Beim Quiz zeigen Schüler, was sie über die Verfassung wissen.
Das Grundgesetz wird für sein 70-jähriges Bestehen ordentlich gefeiert und die Debatte über die Verteilung von Schülern auf weiterführende Schulen brennt wieder auf. Das und was sonst noch wichtig ist, steht in der FAZ.NET-Hauptwache.

Guten Morgen!

Was hat eine Pizza (Norm-Durchmesser höchstens 35 cm, innere Teigdicke 0,4 cm) mit dem Grundgesetz zu tun? Auf den ersten Blick nichts, Artikel 1 lautet ja nicht: „Die Würze der Pizza ist ungenießbar.“ Trotzdem hat ein Frankfurter Schüler seine Gedanken über das Grundgesetz und Europa quasi von der Napoletana her entwickelt. Seinen Artikel und Beiträge anderer Schüler zum Grundgesetzjubiläum bringen wir heute auf einer Themenseite in der Rhein-Main-Zeitung – zusammen mit einem großen Bericht über die große Jubiläumsfeier in der Paulskirche.

Schinkenstückchen auf einem Pizzateig zu verteilen (gleichmäßig!), ist nicht so schwer. Anspruchsvoller ist die Aufgabe, Schüler so auf weiterführende Schulen zu verteilen, dass vor allem die Eltern zufrieden sind. Deswegen gab es in Frankfurt häufig Ärger. Das Bundesverfassungsgericht stellt den Frankfurter Verteilmechanismus nun in Frage. Womöglich bekommen Eltern mehr Rechte. Welche? Das erläutert Matthias Trautsch heute in der Rhein-Main-Zeitung.

In einer Zeit, in der es Pizza nur in Italien gab, schrieb Erich Kästner „Emil und die Detektive“. Im Programmheft zur Aufführung des Stückes als Kindermusical bei den Bad Vilbeler Burgfestspielen wird einfühlsam erläutert, dass auch Pommes und Döner nicht zu den urgermanischen Spezialitäten zählen. So macht das junge Publikum in der Wasserburg durchaus eine Zeitreise. Und zum Vergnügen tragen auch die durchweg spielfreudigen jungen Darsteller bei, wie unsere Rezensentin Eva-Maria Magel schreibt.

F.A.Z.-Newsletter „Hauptwache“

So beginnt der Tag in Frankfurt und Rhein-Main: das Wichtigste in Kürze, mit Hinweisen auf mobile Blitzer, Straßensperrungen, Gaststätten.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Und außerdem ist die Akte über die angeblich titanengleiche Arbeit des Frankfurter Hauptstadtbeauftragten Martin Wimmer so dünn, dass sich ein Antrag der AfD auf Akteneinsicht erübrigt hat, haben in Frankfurt Taxifahrer ihrer Empörung über geplante Deregulierungen im Personenbeförderungsgewerbe Luft gemacht, trägt der SV Wehen Wiesbaden heute Abend das Hinspiel gegen den FC Ingolstadt um den Aufstieg in die Zweite Bundesliga aus (18.15 Uhr, live im ZDF), das Rückspiel ist am Dienstag.

Einen Tag voller Vergnügen wünscht Ihnen

Ihr Werner D‘Inka

Der Tipp zum Wochenende

Geführte Stadtrundgänge erfreuen sich großer Beliebtheit, und die des Anbieters „Eat the World" sind besonders originell. Sie haben wie zum Beispiel jener durch das Frankfurter Bahnhofsviertel einen kulinarischen Schwerpunkt. Dabei können sich die Teilnehmer auf eine Tour freuen, die drei Stunden durch den Stadtteil führt und sieben Mal zur Einkehr und zum Probieren einlädt, etwa in eine türkische Bäckerei in einem Hof an der Münchener Straße, in einen indischen Imbiss oder eine Currywurstbude. Zu den schönsten Entdeckungen zählt der Ehsan Market an der Münchener Straße, der von einer afghanischen Familie betrieben wird und vor allem Nüsse und getrocknete Früchte anbietet.

Ein Rundgang mit „Eat the World“ kostet während der Woche 33 Euro, samstags 39 Euro. Informationen gibt es im Internet unter www.eat-the-world.com

Wetter

Heute scheint erst einmal oft die Sonne. Im Tagesverlauf ziehen aber auch Quellwolken vorüber, Schauer bleiben aber weiterhin die Ausnahme. Um 25 Grad. Nachts teils klar bei 13 Grad.

Verkehr

Die Bundesstraße 42 wird zwischen Rüdesheim und Assmannshausen von Montag bis zum 8. Juni für den Verkehr gesperrt. Wegen einer Veranstaltung wird sie allerdings vom 31. Mai, 17 Uhr, bis 3. Juni, 5 Uhr, halbseitig befahrbar sein. Während der Sperrung wird eine Umleitung über Presberg ausgeschildert.

Heute können in Frankfurt Busse von etwa 12 bis 23 Uhr nicht direkt zur U-Bahn-Station Enkheim fahren. Grund ist eine Veranstaltung am Volkshaus. Die Buslinien 42, 551, MKK-23, MKK-25 und X57 werden deshalb umgeleitet und fahren zu Haltestellen in der Nähe.
Die U-Bahn-Linien U4 und U7 sind voraussichtlich nicht betroffen.

Von Samstag, 4 Uhr, bis Montag, 3 Uhr, verkehrt die Frankfurter Tram-Linie 16 nur zwischen Ginnheim und Südbahnhof. Es fahren Ersatzbusse.

Für das Berger Altstadtfest am Sonntag wird die Marktstraße zwischen Landgraben und Haingasse gesperrt. Die Buslinien 42 und 43 fahren an diesem Tag einen großen Bogen.

Geburtstag haben…

…heute: Ernst Osterkamp, Literaturwissenschaftler, Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt (69); Wolfgang Kollmeier (CDU), Erster Kreisbeigeordneter im Main-Taunus-Kreis, Vorsitzender der George-Marshall-Gesellschaft, Hofheim (67); Matthias Kleiner, Vorsitzender des Hochschulrats der Goethe-Universität Frankfurt, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft (64); Diana Rutzka-Hascher, von 2013 bis April 2019 Präsidentin der Hauptverwaltung der Bundesbank in Hessen, Frankfurt (60); Wolfgang Große Entrup, designierter Hauptgeschäftsführer des Verbands der Chemischen Industrie, Frankfurt (57); Ursula Groden-Kranich (CDU), Mitglied des Deutschen Bundestags (Wahlkreis Mainz) (54); Uwe Serke (CDU), Mitglied des Hessischen Landtags (Wahlkreis Frankfurt I) (51);

…am Samstag: Günter Possmann, Seniorchef der Kelterei Possmann, Träger der Ehrenplakette der Stadt Frankfurt (81); Robert Schäfer, Präsident des Landesamts für Verfassungsschutz Hessen (61); Helmut Rothenberger, Aufsichtsratsvorsitzender der Rothenberger AG, Kelkheim (70); Horst Rühl, von 2016 bis Oktober 2018 Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen, Frankfurt (61); Gabriele Holzner, Fernsehdirektorin des Hessischen Rundfunks (59); Monika Fontaine-Kretschmer, Geschäftsführerin der Nassauischen Heimstätte, Frankfurt (56); Günter Berz-List, Vorstand der Schwälbchen-Molkerei, Bad Schwalbach (52); Bijan Kaffenberger (SPD), Mitglied des Hessischen Landtags (Wahlkreis Darmstadt-Stadt II) (30);

…am Sonntag: Manfred Kanther (CDU), früherer Bundesinnenminister, ehemaliger hessischer Finanzminister und Vorsitzender der hessischen CDU (80); Jens Volker Kratz, Kernchemiker an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Träger des Otto-Hahn-Preises der Stadt Frankfurt (75); Manfred Pohl, Vorsitzender des Frankfurter Kultur-Komitees, langjähriger Leiter des Historischen Instituts der Deutschen Bank, Gründer des "Frankfurter Zukunftsrats" (75); Marianne Streicher-Eickhoff (Die Grünen), Fraktionsvorsitzende im Kreistag Darmstadt-Dieburg (67); Gordon Riske, Vorstandsvorsitzender der Kion Group AG, Frankfurt (62); Joachim Stoll, Vorsitzender des Einzelhandelsausschusses sowie Vizepräsident der IHK Frankfurt (57); Ansgar Hinz, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE), Frankfurt (54); Taylan Burcu (Die Grünen), Mitglied des Hessischen Landtags, Frankfurt (34).

Quelle: FAZ.NET
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.