Frankfurt

Lärmaktionsplan für Flughafen liegt vor

Von Helmut Schwan
02.09.2012
, 23:22
Das RP Darmstadt stellt heute den Lärmaktionsplan für den Frankfurter Flughafen vor. Eingearbeitet sind das Nachtflugverbot, wie es das Verkehrsministerium auf der Basis des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts verfügt hatte.

Das Regierungspräsidium Darmstadt stellt heute den Lärmaktionsplan für den Frankfurter Flughafen vor. Auf mehr als hundert Seiten, die dieser Zeitung vorliegen, stellt der Entwurf zusammen, welche Belastungen die Luftverkehrsdrehscheibe insbesondere nach dem Bau der neuen Nordwest-Landebahn für die Region bedeutet und wie diese reduziert werden könnten. Eingearbeitet sind dabei das Nachtflugverbot, wie es das Verkehrsministerium Ende Mai auf der Basis des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts verfügt hatte. Auch die geplanten Initiativen zum aktiven Schallschutz werden aufgelistet und bewertet.

Der Lärmaktionsplan geht auf die sogenannte Umgebungslärmrichtlinie der EU zurück. Sie verlangt, dass die Mitgliedstaaten für die Regionen aufgeteilt nach Straßen-, Schienen- und Luftverkehr die Belastungen darstellen und damit die Grundlage schaffen, diese zu mindern. Unmittelbare Rechte oder Ansprüche für Betroffene ergeben sich aus dem Plan nicht.

Im Internet ist der Entwurf unter www.laermaktionsplan.hessen.de einzusehen; er liegt auch in den betroffenen Städten und Landkreisen aus.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Schwan, Helmut (hs.)
Helmut Schwan
Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot