<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Festnahme in Frankfurt

14 Kilogramm Heroin im Rollkoffer

Von Helmut Schwan
 - 18:15
Stoff-Stapel: das sichergestellte Heroin

Polizei und Staatsanwaltschaft ist ein spektakulärer Schlag gegen die lokale Drogenszene gelungen. Im Gallusviertel wurde am Mittwoch ein Mann festgenommen, der in einem Rollkoffer 14 Kilogramm Heroin bei sich hatte. Wie die Polizei weiter berichtete, hatte sie den Vierundvierzigjährigen, der in der Szene als „Simon“ bekannt war, schon seit geraumer Zeit im Auge.

Zwischenzeitlich hatte er sich ins Ausland abgesetzt. Als er am Mittwoch zurückkehrte, offenbar um Straßenhändler mit Nachschub zu versorgen, griffen Beamte der für die Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität im Bahnhofsviertel gebildeten Spezialeinheit zu. Auf dem Schwarzmarkt hätte die Lieferung einen Wert von rund 300.000 Euro gehabt.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Schwan, Helmut (hs.)
Helmut Schwan
Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenPolizeiStaatsanwaltschaft