<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Frankfurter Flughafen

Fraport legt wohl Terminal 2 vorläufig still

Von Jochen Remmert
Aktualisiert am 01.04.2020
 - 18:32
Warteposition: Das Terminal 2 des Frankfurter Flughafens soll still gelegt werden.
Wegen der Corona-Krise plant der Betreiber des Frankfurter Flughafens Fraport, das Terminal 2 vorläufig zu schließen. Die Bauarbeiten an Terminal 3 laufen unterdessen wie geplant weiter.

Nachdem die Fluggastzahlen am Frankfurter Flughafen durch die Coronavirus-Pandemie dramatisch zurückgegangen sind, plant der Flughafenbetreiber Fraport AG nach Informationen der F.A.Z., das gesamte Terminal 2 vorläufig zu schließen. Eine offizielle Bestätigung gab es am Mittwoch vom Flughafenbetreiber nicht. Allerdings sind bereits seit Tagen Teile der beiden Terminals im Norden des Flughafenareals aus dem laufenden Betrieb genommen worden.

Zuletzt hatte Fraport für die gesamte vergangene Woche noch knapp 119.000 Passagiere gemeldet, was ein Minus von 90 Prozent im Vergleich zur gleichen Woche im Vorjahr bedeutet. In normalen Zeiten werden an einem einzigen verkehrsreichen Tag etwa doppelt so viele Fluggäste abgefertigt. Ohne die Rückholflüge für gestrandete Urlauber wäre die Zahl noch niedriger.

F.A.Z.-Newsletter „Coronavirus“

Die ganze Welt spricht über das Coronavirus. Alle Nachrichten und Analysen über die Ausbreitung und Bekämpfung der Pandemie täglich in Ihrem E-Mail-Postfach.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ungeachtet dessen läuft der Bau des neuen Terminals 3 im Moment wie geplant weiter. Bislang will der Flughafenbetreiber am Zeitplan für das neue Abfertigungsgebäude festhalten. Im Vollausbau wird allein das dritte Terminal eine Kapazität von rund 25 Millionen Passagieren im Jahr haben.

Der G-Finger soll in seiner ersten Stufe den Plänen zufolge bereits 2021 in Betrieb gehen. Die Flugsteige J und H sollen 2023 mit dem Hauptgebäude des Terminals folgen. Das Terminal hat ein Investitionsvolumen von rund vier Milliarden Euro.

Quelle: FAZ.NET
Jochen Remmert - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Jochen Remmert
Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.