FAZ plus ArtikelStadt im Ausnahmezustand

Fußballkunst in Frankfurt

EIN KOMMENTAR Von Nicole Nadine Seliger
20.05.2022
, 16:53
Gegen Rassismus: In Frankfurt ist an einer Hauswand Anthony Yeboah aus Ghana gemalt, darüber stehen die Worte „Wir schämen uns für alle die gegen uns schreien“.
Gewinnt die Eintracht einen Pokal, ist die Stadt im Ausnahmezustand. Anders als bei manchem Seriensieger wird hier jeder Pokal gefeiert, als wäre er für lange Zeit der letzte.
ANZEIGE

Europapokalstadt Frankfurt. Das klingt kurz nach dem Triumph in Sevilla noch ziemlich unwirklich. Dass in der Stadt im Herzen von Europa nun auch das Herz des europäischen Fußballs schlägt, lassen wir die Champions League mal beiseite, war lange Zeit nicht denkbar. Doch genau darin liegt der Reiz. Denn gewinnt die Eintracht einen Pokal, ist die Stadt im Ausnahmezustand.

Ob in der U-Bahn, beim Bäcker oder am Arbeitsplatz – überall wimmelt es von Eintracht-Fans, die, meist in Weiß gekleidet, den fast nicht zu glaubenden Erfolg ihres Teams feiern. Anders als bei manchem Seriensieger wird hier jeder Pokal gefeiert, als wäre er für lange Zeit der letzte.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Seliger, Nicole Nadine
Nicole Nadine Seliger
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung
  Zur Startseite
Verlagsangebot
ANZEIGE