FAZ plus ArtikelRechenzentrum entdeckt

Ein Imbiss mit Krypto-Farm

Von Maik Jahn
23.07.2021
, 18:50
Minirechenzentrum: Der Betreiber eines asiatischen Restaurants an der Zeil, nahe der Konstablerwache, hat Kryptowährungen hergestellt (Symbolbild).
Der Betreiber eines asiatischen Restaurants an der Zeil hat im Lager seines Lokals mehrere Computer zum verbotenen Schürfen sogenannter Kryptowährungen betrieben. Damit hat er gegen das Lebensmittelrecht und den Brandschutz verstoßen.

An ungeahnter Stelle sind Kontrolleure der Lebensmittelüberwachung auf ein Rechenzentrum gestoßen. Der Betreiber eines asiatischen Restaurants an der Zeil, nahe der Konstablerwache, hat im Lager seines Lokals mehrere Computer zum Schürfen sogenannter Kryptowährungen betrieben – und mit diesem Nebenerwerb mindestens gegen Vorschriften zum Lebensmittelrecht und den Brandschutz verstoßen.

Das Minirechenzentrum befindet sich in einem Lagerraum des Lokals im ersten Obergeschoss und besteht nach Angaben des Sprechers des Ordnungsamtes aus zwei Stationen mit zahlreichen Grafikkarten, in denen Daten verarbeitet werden. Daneben lagerte der Gastwirt Lebensmittel und Getränke.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot