FAZ plus ArtikelDie Kommunalwahl & Ich

Die Pfarrerin erwartet radikale Inklusion

02.03.2021
, 08:26
Susanne Domnick ist Pfarrerin in Ginnheim. Von der Kommunalpolitik erwartet sie vor allem radikale Inklusion, bezahlbaren Wohnraum und mehr Durchlässigkeit im Bildungssystem. Aus der Serie „Die Kommunalwahl & ich“.

Am 14. März sind die Kommunalwahlen in Hessen. Bis dahin bekommen Wähler in der Serie „Die Kommunalwahl & ich“ die Chance, ihre Sicht auf die Wahlen zu schildern.

Ich habe nie zu denen gehört, die über Frankfurt meckern. Aufgewachsen bin ich in Eckenheim und Berkersheim, aber die letzten 35 Jahre war ich Pfarrerin in Gießen und der Wetterau. Seit Juni 2020 bin ich zurück und arbeite in der Bethlehemgemeinde in Ginnheim. Die Stadt hat sich total verändert. Ich liebe es, durch die verschiedenen Frankfurter Welten zu radeln. Viele Stadtteile sind wie Bockenheim und Bornheim unendlich schick geworden. Das geht natürlich zu Lasten derer, die sich die Gentrifizierung nicht leisten können.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

F.A.Z. PLUS:

  F.A.Z. digital

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot