FAZ plus Artikel„Else Kalbskopp“ in Frankfurt

Feine Wurst und gutes Chili

Von Jacqueline Vogt
24.02.2021
, 12:46
Fleischermeisterin Anna Satvary an ihrem Stand in der Frankfurter Kleinmarkthalle (Archivbild)
Die Fleischermeisterin Anna Satvary verkauft in der Frankfurter Kleinmarkthalle kleine Gerichte zum Mitnehmen. Bei der Auswahl geht es querbeet – alles schmeckt hervorragend.
ANZEIGE

Mehr und mehr wird die Frankfurter Kleinmarkthalle ein Ort, an dem nicht nur Zutaten verkauft werden, sondern auch fertige Essen, die bei den verschiedenen Anbietern gebissen, gegabelt und gelöffelt werden, vom gegrillten Sandwich bis zum Gemüseeintopf. Jetzt, im Lockdown, herrscht in der Halle Verzehrverbot, und die Händler dürfen, wie die Gastronomen, ihre Speisen nur zum Abholen anbieten. Auch die Fleischermeisterin Anna Satvary, die erst seit zwei Jahren in der Kleinmarkthalle ist, in der Metzger-Reihe im Erdgeschoss, mit dem Stand „Else Kalbskopp“.

ANZEIGE

Satvary ist eine Nachfahrin der Gründer von Gref-Völsing. Else Kalbskopp soll die Besitzerin des Hauses geheißen haben, in dem im 19. Jahrhundert die für ihre Rindswürste bekannte Frankfurter Metzgerei entstand. In der Kleinmarkthalle, wo Satvary jetzt seit zwei Jahren ist, geht es allerdings nicht um Gref-Völsing-Produkte, die bieten schon genug andere an.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Vogt, Jacqueline (jv.)
Jacqueline Vogt
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE