FAZ plus ArtikelDigitalisierung

Wie Lehrer das Programmieren lernen

Von Rainer Schulze
22.09.2022
, 11:56
Online: Auch Lehrer müssen bisweilen lernen zu programmieren (Symbolbild)
Um Schüler für die digitale Welt fit zu machen, müssen Lehrer bei sich selbst anfangen. Im „Maker Space“, einer offenen Lernwerkstatt, können sie sich fortbilden.
ANZEIGE

Sie bedienen das Smartphone virtuos. Im Umgang mit digitalen Medien sind Schüler ihren Lehrern um Längen voraus. So lautet zumindest das Klischee. Aber bedeutet, dass jemand Schnappschüsse, Memes und lustige Videos auf Instagram und Tiktok postet, auch, dass er etwas von Computern und Informationstechnik versteht? Günter Howind ist da skeptisch. „Die Digital Natives schauen nicht mehr unter die Motorhaube“, sagt er.

Howind bringt Schülern seit mehr als vierzig Jahren bei, wie Computertechnik funktioniert. Zunächst als Lehrer an Grund- und Förderschulen, seit seiner Pensionierung als freier Mitarbeiter eines Medienzentrums. Sein erster Computer war ein Commodore 64. Seither hat sich die Technologie rasant entwickelt, und Howind hat versucht, Schritt zu halten.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Rainer Schulze - Portraitaufnahme für das Blaue Buch
Rainer Schulze
Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE