FAZ plus ArtikelStadtplanung in Frankfurt

Neues Hochhaus am Rebstockpark

Von Günter Murr
19.08.2022
, 19:37
Mischnutzung: Hochhaus mit Büros, Wohnungen und Hotel
Auf einem der letzten freien Grundstücke am Rebstockgelände in Frankfurt sollten nur Büros entstehen. Jetzt ist ein Hochhaus geplant, in dem es auch Wohnungen und ein Hotel gibt.
ANZEIGE

Das schon seit Längerem geplante Hochhaus an der A648 am Rande des Rebstockgeländes soll nicht nur für Büros, sondern auch für Wohnungen und ein Hotel genutzt werden. Verändert wurde auch die Architektur des 67 Meter hohen Gebäudes an der Leonardo-da-Vinci-Allee. Der neue Entwurf stammt von dem Frankfurter Architekten Bjoern Schmidt und sieht unter anderem Fassadenbegrünung und Dachterrassen vor.

Insgesamt sollen 37.000 Quadratmeter Geschossfläche auf 18 Stockwerken entstehen. Betreut wird das Projekt, das früher unter dem Namen „Westpark“ bekannt war, von dem Berliner Unternehmen DLE Land Development. Der Entwickler hat nach eigenen Angaben einen positiven Bauvorbescheid bekommen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Murr, Günter
Günter Murr
Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE