Frankfurter Verkehrspolizei

Corona-Regeln durchsetzen neben Knöllchen schreiben

08.01.2021
, 13:40
Die Frankfurter Verkehrspolizei bekommt zusätzliche Aufgaben: Sie achtet nun mit auf der Einhaltung der Maskenpflicht und anderer Corona-Vorgaben.

Auch die Verkehrspolizei hilft nun bei Kontrollen der Corona-Regeln in Frankfurt. Die Stadtpolizei des Ordnungsamts sei stark beansprucht, teilte die Stadt am Freitag mit. 13 Freiwillige aus den Reihen der städtischen Verkehrspolizei unterstützten die Streifen der Stadtpolizei zunächst für einen Zeitraum von drei Monaten bei Corona-Kontrolltätigkeiten.

Die ersten gemeinsamen Einsätze habe es bereits gegeben. Sieben Kolleginnen und Kollegen seien in der neuen Mission unterwegs. „Unsere Stadtpolizistinnen und Stadtpolizisten leisten seit Monaten Herausragendes. Dass nun neben der temporären Unterstützung durch die Bundespolizei auch die Städtische Verkehrspolizei mithilft, die Einhaltung der Corona-Verordnungen zu überwachen, freut mich sehr“, zitiert die Stadt ihren Ordnungsdezernenten Markus Frank (CDU). Auch die Bundespolizei hilft schon bei Kontrollen im Frankfurter Stadtgebiet aus.

Kontrolliert werden müssten die Einhaltung von Maskenpflicht, Alkoholverbot und Abstandsregeln sowie der Schließungsverfügungen für Gaststätten, Restaurants, Bars und Gewerbebetriebe. Seit März habe die Stadtpolizei rund 200.000 Kontrollen gemacht, um die Corona-Verordnungen durchzusetzen, teilte die Stadt weiter mit.

Quelle: dpa/thwi.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot