FAZ plus ArtikelSportmanagementexperte Trosien

„Frankfurt muss sich von kommunalen Begrenztheiten lösen“

Von Daniel Meuren
24.05.2022
, 07:18
Verbindet die ganze Region: der Radsportklassiker Eschborn-Frankfurt
Eintracht und sonst lange nichts: Gerhard Trosien, Professor für Sportmanagment an der Accadis Hochschule, kritisiert, dass Frankfurt als vermeintliche Sportstadt das Potenzial der Region nicht nutzt.
ANZEIGE

Herr Trosien, Frankfurt bezeichnet sich gerne als Sportstadt. Der Begriff ist ungeschützt. Passt das Siegel?

Frankfurt ist keine Sportstadt, und die Me­tropolregion ist keine Sportregion. Dafür fehlen die Ambitionen sowie Visionen in der Metropolregion im Hinblick auf Sport.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Zur Person

Gerhard Trosien war vor seiner Tätigkeit als Professor für Sportmanagement an der Accadis-Hochschule in Bad Homburg in vielfältigen Berufen in kommunalen oder regionalen Verwaltungen tätig. Fünf Jahre lang war er Beamter in der Frankfurter Stadtver­waltung, ehe er für zwei Jahrzehnte als Referatsleiter für Wissenschaft und Bildung zum Deutschen Sportbund wechselte. Anfang des Jahrtausends gründete er die ­Heidelberger Sportmanagement-Studiengänge, wo er als Dozent und Forscher tätig war. Als Gastgeber leitete er die Heidelberger Sportbusiness-Foren. Er lebt seit 50 Jahren in Oberursel im Taunus.

Quelle: F.A.Z.
Daniel  Meuren - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Daniel Meuren
Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE