<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelStadtverwaltung

Krankheit kostet

EIN KOMMENTAR Von Tobias Rösmann
Aktualisiert am 04.04.2020
 - 17:01
Die Fehlzeiten in der Verwaltung haben sich seit 2014 um fast drei Tage erhöht (Symbolbild).
Seit 2014 haben sich die Krankheitstage in der Verwaltung um fast drei Tage erhöht. Das hat erhebliche Folgen für Frankfurt. Betriebliche Gesundheit sollte im Interesse der Stadt sein.

Wenn sich alle städtischen Mitarbeiter nur einen einzigen Tag im Jahr zusätzlich krank melden, hat das für die riesige Stadtverwaltung erhebliche Folgen. Das zeigt eine simple Rechnung: Geht man – inklusive Eigenbetrieben und gestellten Kräften – von etwa 15.000 Angestellten und Beamten in Voll- und Teilzeit aus, ergeben sich daraus 15.000 zusätzliche Fehltage im Jahr. Wer dann noch die 230 Arbeitstage für eine volle Stelle in Relation setzt, kommt auf einen Ausfall von 65 Vollzeitstellen.

Wie gigantisch sich sämtliche Krankmeldungen auf die hiesige Stadtverwaltung auswirken, ergibt sich aus den knapp 26 durchschnittlichen Fehltagen im Jahr 2018: Sie entsprechen einem Ausfall von schier unglaublichen 1700 Vollzeitstellen. Dabei liegt die Ausfallquote der Stadt im Vergleich zu anderen deutschen Kommunen mit mehr als 500.000 Einwohnern sogar noch relativ niedrig.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  im F.A.Z. Digitalpaket

: Aktion

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Rösmann, Tobias
Tobias Rösmann
Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.