Angriff vor Velvet-Club

Sechs Jahre und drei Monate Haft wegen Mordversuchs

11.12.2020
, 14:24
Messerattacke auf drei Türsteher vor dem Velvet-Club: Unter anderem wegen Mordversuchs muss ein 19 Jahre alter Mann für sechs Jahre und drei Monate in Haft. Der Angeklagte hatte eine Tötungsabsicht bestritten.

Nach einer Messerattacke vor dem Frankfurter Velvet-Club ist ein 19 Jahre alter Mann am Freitag vom Landgericht Frankfurt zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Die Richter befanden den Mann des zweifachen Mordversuchs sowie versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung für schuldig. Der Angeklagte hatte an Silvester vergangenen Jahres auf drei Türsteher der Diskothek mit dem Messer eingestochen, nachdem diese ihn nicht reinlassen wollten. Laut Anklage und Urteil fühlte er sich in seiner Ehre verletzt. Ein weiterer Mann wurde von ihm ebenfalls verletzt.

Vor Gericht hatte der Angeklagte die Messerattacken eingeräumt, eine Tötungsabsicht jedoch bestritten. Das Gericht ging im Urteil in zwei Fällen von einer „heimtückischen Begehungsweise aus niedrigen Beweggründen“ aus. Die Taten seien aus Rachegelüsten heraus begangen worden.

Nur die dritte Tat sei als Totschlagsversuch einzuordnen, nachdem der Angeklagte von einem der Disco-Angestellten zuvor in den Schwitzkasten genommen worden sei. Zu Lasten des Angeklagten wirkten sich besonders eine einschlägige Vorstrafe und die zum Tatzeitpunkt noch laufende Bewährungsfrist aus. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot