FAZ plus ArtikelTraumberuf

Warum ein Balletttänzer jetzt Medizin studiert

Von Eva-Maria Magel
26.01.2022
, 20:38
Nichts verlernt: Michael Carman im Günthersburgpark
Sichtbarkeit der Bildbeschreibung wechseln
Michael Carman war Tänzer, hatte schon Engagements. Dann kam Corona. Jetzt studiert er in Frankfurt Medizin – und ist glücklich damit.
ANZEIGE

Die Antwort-Mail kommt um 3.25 Uhr morgens. Bis dahin hatte Michael Carman mit Neuroanatomie zu tun. Ein Medizinstudium bedeutet Büffelei und lange Nächte auf dem Weg zum Traumberuf. Nichts Außergewöhnliches. Außer vielleicht, dass Carman, drittes Semester Medizin an der Goethe-Universität, schon zum zweiten Mal auf dem Weg zu seinem Traumberuf ist. Und schon der erste Anlauf hart war.

Gerade das scheint ihn regelrecht zu beflügeln. Nur bei einer Sache kann er richtig sauer werden. Wenn in den vergangenen anderthalb Jahren Leute zu ihm gesagt hätten, „endlich machst du mal was Gescheites“, da habe er sich schon oft gestritten. „Die haben von Kunst nichts verstanden.“ Über die Kunst geht ihm nichts, nach wie vor ist er begeistert und engagiert für Tanz, Theater, Musik. Ein Leben ohne das? Unvorstellbar.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Magel, Eva-Maria
Eva-Maria Magel
Leitende Kulturredakteurin Rhein-Main-Zeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien kaufen, mieten und anbieten
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE