FAZ plus ArtikelFrankfurter Oberbürgermeister

Feldmanns Peinlichkeiten sind sein Programm

EIN KOMMENTAR Von Carsten Knop
20.05.2022
, 19:31
Auf seinen Auftritt am Donnerstagabend inmitten der feiernden Eintracht-Fußballer hätte der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) wohl besser verzichtet.
Es war zu erwarten, dass der Empfang der Stadt für die Pokalhelden der Frankfurter Eintracht missbraucht werden würde: Darauf ist bei Peter Feldmann Verlass.
ANZEIGE

Immerhin weiß die Stadt, was sie von ihrem Oberbürgermeister erwarten kann. Es war klar, dass man sich rund um den Empfang der Stadt für die Europa-League-Sieger der Eintracht für Peter Feldmann (SPD) würde fremdschämen müssen. Und so kam es: Feldmann drängte sich in den Vordergrund, übernahm gar den Pokal von Trainer und Kapitän. Der blickte perplex hinter Feldmann her, der wiederum mit der Trophäe in der Hand dem Kaisersaal im Römer entgegenstrebte, strahlend und grinsend wie ein kleiner Junge im vollen Ornat mit Amtskette und Fanschal. Dass die Rede in Pfiffen unterging – geschenkt. Dass er die Namen der Spieler nicht unfallfrei aussprechen konnte, hier wäre das Gegenteil die Überraschung gewesen. Es ist das Gesamtbild, das zählt.

Es drängte sich ein Gastgeber in den Vordergrund, dessen Aufgabe es gewesen wäre, allein seine Gäste erstrahlen zu lassen. Selbst ein völlig unumstrittener Oberbürgermeister wäre gut beraten, dafür allein die Türen zu öffnen, sich aber ansonsten im Hintergrund zu halten. Feldmann, der angesichts der Anklageerhebung gegen ihn Zurückhaltung sogar versprochen hat, macht das Gegenteil. Er schnappt sich den Pokal. Er sorgt dafür, dass Fans, die mehr als zehn Stunden auf dem Römer auf die Mannschaft gewartet haben, ertragen müssen, dass die Namen der Spieler falsch ausgesprochen werden.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Knop, Carsten
Carsten Knop
Herausgeber.
Twitter
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
ANZEIGE