FAZ plus ArtikelFreiwilliger Polizeidienst

Mit der Brechstange

EIN KOMMENTAR Von Katharina Iskandar
25.09.2021
, 14:35
Ähnelt der Polizei-Uniform: Menschen, die im freiwilligen Freiwilligen Polizeidienst tätig sind, ist nicht egal, was in ihrem Umfeld passiert.
Die jüngste Debatte in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung lässt tief blicken. Denn die Koalition scheint nicht begriffen zu haben, wofür der Freiwillige Polizeidienst eigentlich gedacht ist.
ANZEIGE

Man muss nicht zu denen gehören, die einer neu gewählten Stadtregierung gleich unterstellen, sie handele lieber im Hauruck-Verfahren als mit der Sorgfalt, die ihr Amt gebührt, um sich darüber zu wundern, wie die Debatte über den Freiwilligen Polizeidienst am Donnerstagabend in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung verlaufen ist. Wohl aber darf man die Frage aufwerfen, ob der neuen Koalition die Unterschiede bekannt sind zwischen den Aufgaben der Landespolizei, der Stadtpolizei und der sogenannten Hilfspolizei. Offenbar aber ist es einfacher, Äpfel mit Birnen zu vergleichen und wahllos alles zusammenzuwerfen, wo „Polizei“ draufsteht. Am Ende wurde eine Entscheidung getroffen, die allein aus ideologischen Gründen gewollt war.

So ehrlich, das auszusprechen, hätte man wenigstens sein müssen. Zumindest denen gegenüber, die sich seit Jahren im Freiwilligen Polizeidienst engagieren. Wohlbemerkt im Ehrenamt. Einige von ihnen sind Rentner, die ihre Freizeit sinnvoll verbringen wollen. Dann gibt es die vierfache Mutter, die sich wünscht, dass ihre Kinder in einem geordneten Umfeld aufwachsen. Es gibt den Studenten, der sich über die sieben Euro Aufwandsentschädigung freut. Und es gibt den Ingenieur, der sich irgendwann vorgenommen hatte, sich gesellschaftlich stärker einzubringen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Iskandar, Katharina
Katharina Iskandar
Verantwortliche Redakteurin für das Ressort „Rhein-Main“ der Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
ANZEIGE