<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelVerkehrspolitiker im Interview

„Der Mainkai bleibt nicht gesperrt“

Von Mechthild Harting
Aktualisiert am 22.05.2020
 - 10:43
Gute Sache: Die Konrad-Adenauer-Straße hat schon ihren neuen Radstreifen bekommen.
Der CDU-Verkehrspolitiker Martin Daum lässt keinen Zweifel: Der Versuch, das nördliche Mainufer zu sperren, ist gescheitert. Er setzt andere Prioritäten für Frankfurts Verkehr.

Fahren wir alle bald wieder mit unseren Autos über das nördliche Mainufer?

Wir alle tun das nicht. Ich fahre nie mit dem Auto in die Stadt und deshalb auch nicht über das nördliche Mainufer. Aber die CDU wird dafür sorgen, dass der einjährige Verkehrsversuch im August beendet wird. Wer dann über das Mainufer fahren will, der wird es tun können. Wir freuen uns über jeden, der dort nicht unterwegs ist. Wir sind keine Vertreter, die sagen, wir müssen mit dem Auto durch die Stadt fahren. Aber natürlich kann das jeder für sich selbst entscheiden.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  im F.A.Z. Digitalpaket

: Aktion

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Mechthild Harting - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Mechthild Harting
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.