FAZ plus ArtikelMultifunktionshalle Frankfurt

Kaiserlei oder Flughafen

Von Rainer Schulze
Aktualisiert am 21.07.2020
 - 07:00
Plan A: So könnte eine Multifunktionsarena am Kaiserlei an der Stadtgrenze von Offenbach und Frankfurt aussehen.
Der Bau einer modernen Multifunktionshalle ist ein bald ewiges Vorhaben in Frankfurt. Eines haben die beiden Standorte, die um den Bau konkurrieren, gemeinsam: Sie kämpfen mit großen Hindernissen.

Für die Sportmarketing-Agentur Lagardère ist die Ausschreibung richtig dumm gelaufen: Das Unternehmen war in einem Bieterkonsortium angetreten, um sich für den Bau einer Multifunktionsarena am Kaiserlei zu bewerben, und lag im Kampf um den Zuschlag in aussichtsreicher Position. Weil der federführende Partner im Bieterverfahren aber anders als verabredet kein Angebot abgegeben hat, ist Lagardère nun aus dem Rennen.

In einem Brief, der unter anderen an Stadtrat Markus Frank (CDU) adressiert ist, äußert die Geschäftsleitung ihr „Bedauern“, ja ihre „Fassungslosigkeit“ über das Agieren des Partners im Bieterkonsortium. Lagardère habe weiterhin sehr großes Interesse an der Verwirklichung der Multifunktionsarena am Kaiserlei: „Wir sind der Auffassung, dass die beste Chance für die Stadt Frankfurt, in naher Zukunft eine Multifunktionsarena zu erhalten, welche durch einen nachweislich in Deutschland sowie der Region Hessen/Frankfurt am Main erfahrenen Partner wirtschaftlich erfolgreich betrieben und vermarktet werden kann, in weiteren Gesprächen mit Lagardère Sports liegt“, heißt es in dem Schreiben.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Rainer Schulze - Portraitaufnahme für das Blaue Buch
Rainer Schulze
Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot