Heute in Rhein-Main

Und jetzt: die Hospitalisierungsinzidenz

Von Manfred Köhler
14.09.2021
, 20:53
Neue Regeln: Die 2G-Option gilt auch bald in Hessen.
In Hessen ist nun auch 2G erlaubt. Die Hospitalisierungsinzidenz soll der neue Maßstab sein. Die Besucher des Romantikmuseums sind sehr angetan. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

Guten Abend,
in ein paar Jahren machen wir dann aber mal ein schönes Corona-Quiz! Mal sehen, wer dann noch weiß, was eine Inzidenzzahl ist, wie sich die Delta-Variante von anderen unterscheidet und worin der Unterschied zwischen 2G und 3G besteht. Im Moment weiß das natürlich jeder, der sich irgendwie jenseits seiner Wohnungstür bewegt. Wo 2G draufsteht, dürfen nur Geimpfte und Genesene rein, nur 3G erlaubt auch Getesteten, sprich Ungeimpften den Zugang. Die hessische Landesregierung hat jetzt entschieden, dass zum Beispiel Gastronomen und Friseure künftig selbst festlegen dürfen, ob sie 3G oder nur 2G reinlassen. Das ist von der Regierung einerseits klug, weil so der Druck auf Ungeimpfte steigt, und andererseits schlau, weil sich der Zorn jener, die draußen bleiben müssen, so gegen einen Gastronomen und nicht gegen einen Minister oder gar Ministerpräsidenten richtet. Ob es hilft, die Impfquote hochzutreiben: Wiedervorlage in einigen Wochen.

Auch schön für das Corona-Quiz im Jahr 2028: die Hospitalisierungsinzidenz. Die ist nagelneu, auch erst am Montag von der Landesregierung eingeführt worden, und gibt an, wie viele Personen auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen mit Corona in ein Krankenhaus aufgenommen wurden. In Hessen liegt sie gerade bei 2,51. Der Wert soll künftig ein Maßstab dafür sein, ob es neue Einschränkungen geben muss. Dazu morgen mehr an dieser Stelle.

Wollen Sie sich mal ablenken von dieser ganzen Mühsal? Gehen Sie doch ins neue Romantikmuseum in Frankfurt. Kollege Florian Balke war schon am Dienstag dort und berichtet, die Besucher am ersten Tag seien sehr angetan gewesen. Und man kommt einmal für ein paar Stunden auf andere Gedanken.

Hauptwache – Der F.A.Z. Newsletter für Rhein-Main

Werktags um 21.00 Uhr

ANMELDEN

Und außerdem präsentiert die Kunsthalle Wiesbaden neue Porträt-Aufnahmen der Fotografin Herlinde Koelbl +++ wehrt sich ein Pfarrer in Wiesbaden gegen anonyme Kritik am Glockenläuten +++ mussten etwa 20.000 Wiesbadener am Dienstag ohne Strom auskommen.

Einen angenehmen Abend wünscht Ihnen

Ihr Manfred Köhler

Das Wetter für Mittwoch

Oft dicht bewölkt, von Westen ziehen Regen und auch einzelne Gewitter durch. Bis zu 24 Grad, in der Nacht dann bis zu 16 Grad

Geburtstag haben am Mittwoch

Ruth Schröfel, Dramaturgin bei den Burgfestspielen Bad Vilbel (63); Dirk Westedt (FDP), Bürgermeister der Stadt Hochheim, Fraktionsvorsitzender im Kreistag des Main-Taunus-Kreises (57); Klaus Becker, Vorstandssprecher der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG, Präsident der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (55); Alexander Elspas, Geschäftsführer der Büchergilde Gutenberg Verlagsgesellschaft, Frankfurt (54); Bastian Bergerhoff (Die Grünen), Kämmerer der Stadt Frankfurt (53); Nils Kraft (SPD), hauptamtlicher Stadtrat in Rüsselsheim (45).

Quelle: FAZ.NET
Autorenporträt / Köhler, Manfred
Manfred Köhler
Stellvertretender Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortlicher Redakteur des Wirtschaftsmagazins Metropol.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot