In Radarfalle getappt

Autofahrer beschädigt Geschwindigkeitsmessgerät

Aktualisiert am 26.07.2020
 - 17:55
Zu schnell gefahren: Ein Mann hat versucht, einen Blitzer zu zerstören (Symbolbild).
Am Samstag hat im hessischen Wildeck ein Mann versucht, eine stationäre Geschwindigkeitsmessanlage zu zerschlagen. Der Mann war zuvor geblitzt worden. Die Polizei such jetzt nach Zeugen.

Nachdem ein Auto am Samstag im osthessischen Wildeck geblitzt wurde, hat ein Mann das Gehäuse der stationären Messanlage beschädigt.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, stieg der Mann aus dem Wagen aus, nahm einen in der Nähe liegenden Pflasterstein und versuchte damit das Metallgehäuse des Messgerätes zu zerschlagen. Außer einigen Kratzern seien aber keine weiteren Schäden am Gerät entstanden. Der unbekannte Täter sei daraufhin auf den Rücksitz des Autos eingestiegen und eine Fahrerin sei mit dem Wagen in Richtung Obersuhl weggefahren. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot