FAZ plus ArtikelChefin einer Spezialeinheit

Die Frau im Schatten

Von Katharina Iskandar
18.09.2021
, 17:36
Das Ziel im Blick: Kerstin Kalinka beim Schießtraining im Frankfurter Polizeipräsidium.
Terroristen, Waffenhändler, organisierte Kriminalität: Die Polizistin Kerstin Kalinka kennt die Abgründe der Gesellschaft. Als eine von wenigen Frauen leitet sie ein Mobiles Einsatzkommando. Und steht für die Polizei von morgen.
ANZEIGE

An einem typischen Morgen würde Kerstin Kalinka den ersten Kaffee des Tages noch zu Hause trinken. In ihrer Offenbacher Wohnung, den Blick ins Grün. Aber einen typischen Morgen, den kennt die Kriminaldirektorin kaum. Wenn sie abends zu Bett geht, weiß sie nicht einmal, ob sie bis zum nächsten Morgen durchschlafen wird. Oder ob nicht das Telefon klingelt. So wie im März vor zwei Jahren. Drei Terrorverdächtige aus dem Rhein-Main-Gebiet hatten einen Anschlag geplant. Ein Fahrzeug und mehrere Schusswaffen sollten dazu genutzt werden, so viele „Ungläubige“ wie möglich zu töten, wie es später hieß. Kalinka und ihr Team waren es, die jeden Schritt der Verdächtigen verfolgten. Wo gehen sie hin? Mit wem treffen sie sich? Welche Waffen haben sie sich schon beschafft? Das Mobile Einsatzkommando (MEK) blieb über Wochen an den Verdächtigen dran. Am Ende wurde der Anschlag verhindert. Kalinka ging nach Hause. Stolz auf ihr Team. Wohl wissend, dass der nächste Einsatz jede Minute kommen kann.

ANZEIGE

Wer Kerstin Kalinka in ihrem Büro im vierten Stock des Frankfurter Polizeipräsidiums besucht, die Akten sauber gestapelt auf dem Tisch, der würde im ersten Moment nicht glauben, dass das eine der Schaltzentralen der wichtigsten Spezialeinheiten ist, die die hessische Polizei zu bieten hat. Kalinka selbst ruht in sich. Nichts, was sie tut, scheint unbedacht. Sie spricht konzentriert, mit ruhiger Stimme, wenn sie erzählt, wie sie dahin gekommen ist, wo sie jetzt ist. Seit mehr als fünf Jahren leitet sie das Mobile Einsatzkommando der Frankfurter Polizei, neben dem SEK die wichtigste Spezialeinheit in Hessen. Und sie sagt, sie könne sich nichts vorstellen, was sie beruflich mehr erfüllt.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Iskandar, Katharina
Katharina Iskandar
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE