FAZ plus ArtikelKlassische Musik

Zum Auftakt Verzicht auf „alte weiße Komponisten“

Von Florentine Fritzen, Usingen
20.06.2022
, 20:29
Violinen und mehr: Das Allegro!-Festival beginnt.
Im Usinger Land gibt es wieder das Allegro!-Festival. Es gibt Musik von Frauen, für Kinder und vor schöner Kulisse.
ANZEIGE

Eigentlich gibt es das Musikfest Alle­gro! alle zwei Jahre, wegen der Pandemie sind es jetzt drei geworden, bis die klassische Musik wieder in die Region kommt. Das Eröffnungskonzert ist am Freitagabend in Usingen. Dabei wird nach Worten des Ensembles Reflektor auf „alte weiße Komponisten“ verzichtet: Von 20 Uhr an gestalten die Musiker aus Norddeutschland im Christian-Wirth-Saal ein Programm mit Werken von drei Frauen.

Die Gruppe, dem Allegro!-Publikum schon seit 2017 bekannt, spielt Stücke von Maddalena Casulana, einer der wenigen Komponistinnen der Renaissance, und das Oboenkonzert „Helios“ von Thea Musgrave, die in den Vereinigten Staaten lebt. Als Höhepunkt des Abends kündigen die Veranstalter eine romantische Sinfonie von Louise Farrenc, einer Komponistin des 19. Jahrhunderts, an. Der Deutschlandfunk Kultur kommt aus Köln nach Usingen, um das Konzert aufzunehmen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Fritzen, Florentine
Florentine Fritzen
Korrespondentin im Hochtaunuskreis
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE