FAZ plus ArtikelDigitalangebot des Städel

Mit Beckmann auf dem Sofa

Von Michael Hierholzer
23.02.2021
, 14:17
Abseits der Manege: Max Beckmann, „Zirkuswagen“, 1940
Das Städel Museum in Frankfurt hat mit „Museum für zu Hause“ ein neues Digitalangebot aufgestellt. So kann sich der mittlerweile entwöhnte Kunstfreund etwa auf Max Beckmann einlassen.

Die ersten Veranstaltungen sind schon ausgebucht, und sie versprechen, was wir schon ganz am Anfang der Pandemie von den Museen erhofft hatten: digitale Erlebnisse der interaktiven Art und nicht nur hübsch aneinandergereihte Text-Bild-Strecken im Internet.

Nun aber, da der Lockdown anhält und die Kultur auch auf der neuen Prioritätenliste der Kanzlerin, die gerade durchgesickert ist, nicht weit vorne steht, lässt sich manche Schau doch immerhin etwas eingehender betrachten. Menschen aus dem Städel, die sich auskennen und ihr Wissen zu vermitteln bestens in der Lage sind, treten mit den Besuchern in Dialog. Materialien werden bereitgestellt, Führungen durch fertig aufgebaute Ausstellungen angeboten. Gegen geringes Entgelt.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot