<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelHenry Jaeger

Knastbruder und Bestseller-Autor

Von Hans Riebsamen
 - 16:16
Raus aus der Gefängniszelle, ran an den Schreibtisch: Henry Jaeger zwischen Tastatur und Aschenbecher

Im Zuchthaus hat Henry Jaeger seinen ersten Roman geschrieben. Auf Klopapier. In 17 Sprachen wurde das 1962 erschienene Werk des Verbrechers danach übersetzt. „Die Festung“, eine Geschichte über das schwere Schicksal einer Familie aus Ostpreußen, die auf der Flucht vor den Russen in einer als Notunterkunft genutzten Festung lebt, erreichte eine Auflage von mehr als 750.000 Exemplaren und wurde 1964, zwei Jahre nach ihrem Erscheinen, unter dem Titel „Verdammt zur Sünde“ mit Hildegard Knef in einer der Hauptrollen verfilmt. Auch die nachfolgenden Romane waren Bestseller – zumindest viele.

Karl-Heinz Jäger hieß der Autor mit bürgerlichem Namen, doch der gewitzte Frankfurter Bub wusste genau, dass niemand das Buch eines Karl-Heinz kaufen wollte. Also legte der Autor sich den weltmännisch klingenden Vornamen Henry zu, der später gut zum Lebemann und Playboy in der Künstlerkolonie in Ascona passte, wohin Jaeger 1965 gezogen war und wo er viele Nächte mit künstlerischen Berühmtheiten wie dem Schriftsteller Erich Maria Remarque versoff.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: 65% günstiger

F.A.Z. Woche digital

F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenFamilieHildegard KnefPlayboy

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.