FAZ plus ArtikelVirologe über Corona-Impfstoff

„Entwicklungszeit radikal verkürzen“

Von Sascha Zoske
Aktualisiert am 31.05.2020
 - 10:00
Die ganze Welt hofft auf ein Serum. Becker und seinem Team helfen ihre Erfahrungen mit Ebola.
Labore in mehreren Ländern arbeiten an einem Impfstoff gegen Covid-19, auch der Marburger Virologe Stephan Becker hat dabei einen Part. Die Gefährlichkeit des Coronavirus schätzt er heute anders ein als vor Wochen.

Die Viren sind allgegenwärtig. Schon auf dem Weg zu Stephan Becker fallen sie ins Auge: gelbe Kringel auf der rostroten Aluminiumfassade des Hochsicherheitslabors, das zum Institut des Professors gehört. In Beckers Büro hängt eine elektronenmikroskopische Aufnahme der Erreger. Daneben ein Plakat mit Hygieneregeln auf Französisch. Und eine Maske aus Afrika, wo die Viren von Primaten oder Fledermäusen auf den Menschen übersprangen. Ebola und Marburg – Verursacher zweier oft tödlicher Krankheiten, von denen die eine 1967 in der mittelhessischen Universitätsstadt ausbrach. Mitarbeiter der dortigen Behringwerke hatten sich wohl an Versuchsaffen aus Uganda angesteckt. Seitdem werden die Filoviren, wie sie wegen ihrer fadenförmigen Struktur heißen, in Marburg intensiv erforscht. Auch von Becker und seinen Kollegen.

Bilder des neuen Coronavirus hat sich der Virologe noch nicht an die Wand gehängt. Obwohl er momentan weit mehr mit ihm zu tun hat als mit der Konkurrenz aus Afrika – was auf längere Zeit so bleiben dürfte. Becker und sein Team beteiligen sich an einem Projekt des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung: Gemeinsam mit Wissenschaftlern der Ludwig-Maximilians-Universität München und des Uniklinikums Hamburg-Eppendorf suchen sie nach einem Impfstoff gegen den Pandemie-Erreger. Auch wenn Filoviren und Coronaviren wenig miteinander gemeinsam haben, so hilft den Marburgern doch ihre Erfahrung mit dem alten Feind im Kampf gegen den neuen.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  im F.A.Z. Digitalpaket

: Aktion

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Zoske, Sascha
Sascha Zoske
Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot