Immobiliendeal

Neuer Besitzer für Citypassage Wiesbaden

24.01.2022
, 06:24
In die Jahre gekommen: Die Citypassage von innen
Der Zuschlag geht an den Projektentwickler Art-Invest-Real-Estate-Management. Der neue Eigentümer und dessen Pläne sollen Anfang der Woche vorgestellt werden, hieß es am Sonntag überraschend aus Wiesbaden.
ANZEIGE

Überraschende Nachricht am Sonntag: Nach der bevorstehenden Magistratssitzung an diesem Dienstag will Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) den neuen Eigentümer und die aktualisierten Pläne für die Wiesbadener Citypassage vorstellen. Das im Mai 2021 gestartete, europaweite Vergabeverfahren sei mit Erfolg abgeschlossen worden, heißt es. Den Zuschlag soll nun der Projektentwickler Art-Invest-Real-Estate-Management erhalten.

Die Neuausschreibung war notwendig geworden, weil der Düsseldorfer Projektentwickler Development Partner vor knapp einem Jahr seine Pläne für das Projekt „Fünfgassen“ in der Citypassage aufgegeben hatte. Auf dem rund 7000 Quadratmeter großen Areal zwischen Kirchgasse, Mauritiusstraße, Faulbrunnenstraße und Schwalbacher Straße sollte für 150 Millionen Euro ein Quartier mit einem kleinteiligen Mix aus Geschäften, Restaurants, Hotel und Fitnessstudio sowie 40 Wohnungen entstehen. Doch die Verhandlungen verliefen schwierig. Dann kam die Pandemie und dann das Aus. Die Stadt hatte im Jahr 2016 die leer stehende Immobilie über ihre Holding WVV für 27 Millionen Euro erworben. Dem Vernehmen nach beläuft sich der jetzt vereinbarte Verkaufspreis auf genau diese Summe. Das neue Konzept soll der Idee der „Fünfgassen“ vergleichbar sein.

Quelle: obo.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien kaufen, mieten und anbieten
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE