FAZ plus ArtikelPerspektiven 2022

Im Hochtaunuskreis tut sich was

Von Bernhard Biener
15.01.2022
, 06:00
Ziel im Schnee: nochmals. Aber vor dem Frühjahr sollen dort wieder Gäste willkommen geheißen werden. Der Feldberghof heißt nach der Sanierung wieder Feldberghaus. Der Eröffnungstermin verschiebt sich zwar
Sichtbarkeit der Bildbeschreibung wechseln
Ausflügler können auf dem Großen Feldberg bald wieder einkehren. In Bad Homburg fällt das alte Krankenhaus, und in Kronberg öffnet ein Konzertsaal. Aussichten für das neue Jahr im Taunus.
ANZEIGE

Lieferschwierigkeiten, was könnte es in diesen Zeiten anderes sein. „Für ganz banale Sachen wie Lichtschalter, von denen der Elektriker nicht genügend bekommt“, sagt Carolin Fischer. Deswegen öffnet das Feldberghaus, in dem sie und ihr Mann demnächst die Gäste am höchsten Punkt des Taunus empfangen werden, zwar noch nicht wie vorgesehen Anfang Februar. Bis zum Frühjahr aber sollen Ausflügler auf dem Gipfelplateau des Großen Feldbergs wieder einkehren können.

Am grundsätzlichen Zeitplan ändert sich nichts mehr. Die Generalsanierung des früheren Feldberghofs ist abgeschlossen. Als die Gaststätte im Jahr 2019 zumachte, hatten der Hochtaunuskreis und die Gemeinde Schmitten noch gehofft, im Jahr darauf könne es weitergehen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Biener, Bernhard
Bernhard Biener
Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien kaufen, mieten und anbieten
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE