FAZ plus ArtikelRathaus Wiesbaden

Bürgerstolz ist Sanierungsfall

Von Oliver Bock, Wiesbaden
06.07.2022
, 20:09
Außen hui, innen pfui: Das Rathaus muss vom Dach bis zu den Datenleitungen auf einen zeitgemäßen Stand gebracht werden.
Das altehrwürdige Wiesbadener Rathaus muss saniert werden. Die Verwaltung braucht für vier Jahre eine neue Bleibe. Der alte Innenhof wird zum Bürgerforum umfunktioniert.
ANZEIGE

Äußerlich ist das historische Rathaus ein die Wiesbadener Mitte prägender Bau. Ein schmuckes, imposantes Gebäude, das auf die Zeit verweist, als Wiesbaden eine Residenz- und Bäderstadt von einiger Bedeutung war. Doch im Innern des Rathauses am Schlossplatz ist die bauliche Tristesse ebenso unverkennbar wie der Sanierungsstau. „Das Rathaus bedarf einer umfangreichen technischen Sanierung“, heißt es in einer von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Kämmerer Axel Imholz (beide SPD) unterzeichneten Vorlage.

Das bedeutet: Mit ein wenig Farbe ist es in diesem Fall nicht getan. Der Brandschutz muss ebenso ertüchtigt werden wie die Lüftung. Dass sich einiges angestaut hat, lässt sich schon daran ablesen, dass die letzte Generalsanierung des mehr als 130 Jahre alten Gebäudes in den Jahren 1986 bis 1989 erfolgt ist. Nach einer europaweiten Ausschreibung war eine Wiesbadener Firma mit der Planung der unausweichlichen Ertüchtigung beauftragt worden.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Oliver Bock - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Oliver Bock
Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE