<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Kurioser Fund

250 Kilogramm schwerer Tresor in Teich entdeckt

 - 14:53
Mutmaßlicher Raub: Geheimnisvoller Tresor-Fund in einem hessischen Löschteich wirft viele Fragen auf (Symbolbild).

Bei Sanierungsarbeiten an einem Löschteich bei Haina im hessischen Waldeck-Frankenberg ist ein etwa 250 Kilogramm schwerer Tresor gefunden worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der Tresor am Freitagmittag zusammen mit zwei Zigarettenautomaten, einem Schreckschussrevolver und Munition aus dem Gewässer gezogen worden.

Laut Polizei ist der Tresor stark verrostet und verzogen. Das deute darauf hin, dass er schon mehrere Jahre in dem Teich liege, sagte ein Sprecher der Polizei. Den Spuren nach zu urteilen hätten Unbekannte wohl versucht, ihn mit Winkelschleifer und Bohrmaschine gewaltsam zu öffnen. Wahrscheinlich stamme der Tresor aus einem Einbruchsdiebstahl, teilte die Polizei mit. Man versuche jetzt, den Eigentümer zu finden.

Sollte dies ohne Erfolg bleiben, werde der Tresor gewaltsam gesprengt. „Wann genau das geschehen wird, hängt auch davon ab, wie schnell man eine Firma findet, die so etwas durchführen kann“, sagte der Sprecher weiter. Auch die Zigarettenautomaten lagen laut Polizei schon mehrere Jahre in dem Teich, sie stammten noch aus Mark-Zeiten. Bei der Munition handele es sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei um alte Übungsmunition der Bundeswehr.

Ob die Gegenstände zusammen oder einzeln in den Teich geworfen wurden, sei noch unklar. Die Fundstücke kamen am Freitagmittag an einem der zwei Wohrateiche bei Haina ans Tageslicht. Die Löschteiche waren abgepumpt geworden, um die Deiche zu sanieren.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenPolizei