Die FAZ.NET-Nachrichten-App
Kostenlos für iOS und Android
Windkraft-Streit im Rheingau

Standhaft gegen Rotoren

Von Oliver Bock
04.04.2022
, 15:23
Kollisionskurs: Das Vorkommen des seltenen Schwarzstorchs - hier ein Exemplar in der Nähe eines Windrads - ist ein Contra-Argument der Bürgerinitiative im Rheingau Bild: dpa
Statt Windräder soll es im Rheingau mehr Solaranlagen geben. Doch auch deren Aufstellung scheitert bisweilen an den Hürden das Naturschutzes.

Die Bürgerinitiative Pro Kulturlandschaft Rheingau reagiert ablehnend auf den Vorschlag der Eltviller SPD, in der Weinregion das Thema Windräder baldmöglichst wieder auf die Tagesordnung zu setzen. Zwei Prozent der Fläche des Rheingaus für Windräder vorzusehen bedeute „100 Prozent Landschaftsvernichtung“, heißt es in der Stellungnahme zu den Vorschlägen der SPD, die ihren Kreisparteitag Ende April mit dem Thema befassen will.

Die Windkraftpläne im Rheingau ruhen, seit vor rund fünf Jahren bei zwei Abstimmungen die Bürger in Oestrich-Winkel und Eltville mehrheitlich gegen Rotoren im Rheingaugebirge gestimmt hatten und seit zwei Energieversorgungsunternehmen ihre Windparkpläne in Lorch und Geisenheim aufgegeben hatten. Neue, ernsthafte Anläufe hat es seither nicht mehr gegeben.

2,95 € / Woche
Jetzt kostenfrei Zugang abonnieren?
Mit einem Klick online kündbar
Zugang vorhanden? Hier anmelden.
Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Oliver Bock
Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Manager Pricing (w/m/d)
REPUBLIC Marketing & Media Solutions GmbH
Junior Sales Consultant (w/m/d)
REPUBLIC Marketing & Media Solutions GmbH
(Senior) Marketing- & Eventmanager (w/m/d)
REPUBLIC Marketing & Media Solutions GmbH
Referent Kultur@Stiftung (m/w/d)
nicht genannt
Verlagsangebot
Jobs in Frankfurt finden
Immobilien in Frankfurt am Main
Bernds Kompaktrad als E-Bike
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Länger unabhängig dank Hausnotruf