FAZ plus ArtikelCorona-Schutzimpfung

Ansturm auf die Hausärzte

Von Monika Ganster, Marie Lisa Kehler und Katja Winter
07.04.2021
, 18:42
Seit Mittwoch dürfen Allgemeinmediziner in ihren Praxen impfen. Weil die Nachfrage groß ist, müssen die Ärzte priorisieren. Das kostet Zeit – und Nerven.

„Wir kennen unsere Pappenheimer“, sagt Hausarzt Christian Schicktanz. Er hat am Mittwoch erstmals Patienten in seiner Praxis geimpft. In Sechser-Gruppen hat er sie am Vormittag zu festen Terminen einbestellt. Viele habe er gezielt auf die Möglichkeit hingewiesen, sich in der Praxis impfen zu lassen. Mal seien es Sprachbarrieren, die es den Patienten in der Vergangenheit erschwert hätten, sich um einen Impftermin zu bemühen, „mal erkennen die Menschen selbst nicht, dass sie zu einer Risikogruppe gehören“, so der Hausarzt.

In wieder anderen Fällen passiere es, dass die Patienten „einfach durchs Raster“ fallen. Wie etwa eine hochbetagte Seniorin, eine Patientin von Schicktanz, die allein in ihrer Wohnung lebt und von einem Pflegedienst unterstützt wird. „Aber der kümmert sich nicht um die Post.“ Der Brief des Landes, in dem die Dame auf die Möglichkeit hingewiesen wurde, von einem mobilen Impfteam besucht zu werden, blieb wochenlang ungeöffnet. „Solche Fälle müssen wir jetzt rausfischen“, sagt Schicktanz, der sich bei der Impfterminvergabe immer an den Richtlinien der Impfverordnung orientiert. Der Allgemeinmediziner freut sich, endlich die Impfkampagne unterstützen zu dürfen. „Wir ziehen das jetzt durch“, sagt er.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

F.A.Z. PLUS:

  F.A.Z. digital

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Monika Ganster- Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Monika Ganster
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
Autorenporträt / Kehler, Marie-Lisa
Marie Lisa Kehler
Stellvertretende Ressortleiterin des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot