FAZ plus ArtikelMainzer Zollhafen

Leuchtturm am Rhein

Von Markus Schug
20.08.2022
, 13:06
Schöne Aussichten: Das geplante Hochhaus
„Timber Peak“ heißt das Projekt, das den Mainzern ihr erstes Bürohochhaus in Holz-Hybrid-Bauweise bescheren soll - inklusive Dachterrasse mit Aussicht. Am Zollhafen soll es verwirklicht werden.
ANZEIGE

Noch existiert das erste Mainzer Holzhochhaus nur in den Köpfen der Architekten. Wo genau der „Timber Peak“ errichtet werden soll, steht allerdings schon fest: Auf dem vorausschauenderweise „Hafenspitze Highrise“ genannten Baufeld an der Nordseite des Zollhafens, der seit 2010 dabei ist, sich grundlegend zu wandeln. Im Uhrzeigersinn haben sich die Bauarbeiter von der Südmole mit dem Alten Weinlager mittlerweile in Richtung Ingelheimer Aue vorgearbeitet.

In einigen Jahren, wenn das neue Quartier fertiggestellt ist, soll es dort rund 1400 neue Wohnungen für etwa 2500 Menschen sowie bis zu 4000 Arbeitsplätze geben. Vier der letzten noch zu vergebenden Grundstücke hat sich zu Jahresbeginn die UBM Development Deutschland sichern können, die sich als Immobilienentwickler für Europas Metropolen versteht und erklärtermaßen die Strategie „green, smart and more“ verfolgt.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Schug, Markus
Markus Schug
Korrespondent Rhein-Main-Süd.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE