<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Abfahrt Rüsselsheim

Fünf Verletzte durch Auffahrunfall

 - 12:20
Für die Bergung rückte ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Abschleppdiensten an (Symbolbild).

In der Nacht zum Sonntag kam es zwischen dem Mönchhofdreieck und der Anschlussstelle Rüsselsheim-Ost auf der BAB 67 zu einem Verkehrsunfall. Fünf Personen wurden durch den Unfall verletzt und drei Fahrzeuge beschädigt. Die Anschlussstelle musste mehrere Stunden gesperrt werden, um den Unfall aufzunehmen und die Fahrzeuge zu bergen.

Gegen 23:45 Uhr ging bei der Polizeiautobahnstation Südhessen die Unfallmeldung ein. Nach den bisherigen Ermittlungen, ist ein 23 Jahre alter Fahrer aus Heilbronn mit seinem Auto auf das vorausfahrende Auto eines 30 Jahre alten Fahrers aus Limburg-Weilburg aufgefahren. Dieser kam daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab gegen die Schutzplanke und überschlug sich.

Schäden durch Trümmerteile

Fahrer und seine 28 Jahre alte Beifahrerin mussten leicht verletzt in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die drei Insassen des Autos aus Heilbronn wurden zwar ebenfalls leicht verletzt, blieben aber vor Ort. Anschließend fuhr eine 53 Jahre alter Mann aus Kaiserslautern mit seinem Auto über die Trümmerteile auf der Fahrbahn. Sein Fahrzeug wurde beschädigt.

Bei der Aufnahme und Bergung des Unfalls waren neben der Polizeiautobahnstation Südhessen auch die Feuerwehr und der Rettungsdienst sowie diverse Abschleppdienste beteiligt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 40.000 Euro.

Quelle: sms.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenRüsselsheim